more fun

I dette kapitel "I workshoppen" har vi samlet alle de tekniske oplysninger, der er vigtige for en afslappende og ubekymret rejse, det være sig på en kort tur, på vej til svigerforældrene eller når man deltager i et krævende møde.

Mange af artiklerne er på den ene side baseret på værkstedsmanualer og servicemeddelelser fra VOLVO AB og på den anden side de erfaringer, information, tip og tricks, der er opnået i daglig praksis.

Vi deler bidragene i tre grupper.

            Konstruktion und Funktion
Beschreibung von Aufbau und Wirkungsweise der verschieden Bauteile.

            Störungssuche, Reparatur und Instandhaltung
Anleitungen zur Fehlerermittlung und Beschreibung der regulären Reparatur- und Instandsetzungsarbeiten.

            Überholung
Anweisungen zur Generalüberholung von ausgebauten Motoren, Getrieben, Achsen, etc.

Alle Beiträge werden laufend überarbeitet, ergänzt und erweitert. Für Anregungen und für Hinweise, auch auf sachliche Fehler, sind die Autoren dankbar.

Frequently Asked Questions | Fragen und Antworten

D-Jetronic benzinindsprøjtningssystem er også installeret i køretøjer fra andre producenter.

Afdeling 3 Elektrisk system består af disse grupper:

  • batteri
  • Generator- og regulatorafbryder
  • Forret
  • Tændingssystem
  • belysning
  • Andet elektrisk udstyr: blinklys, tændingslås, signalhorn, vinduesviskere, forrudevaskere, afbrydere, indvendige belysning, relæer, sikringer, afbrydere til bremselys
  • Instrumenter
  • Kredsløbsdiagrammer

Die Fahrzeuge sind mit zwei voneinander unabhängigen Bremssystemen ausgestattet, der Fuss- und der Handbremsanlage. Die Fussbremse wird mit dem Bremspedal betätigt und wirkt über ein hydraulisches System auf alle vier Räder. Die Handbremse wird mit dem Handbremshebel betätigt und wirkt mechanisch auf beide Hinterräder.

Fahrzeuge mit Motor B 18: Die Fussbremse ist in früher Ausführung. als Einkreis-Bremsanlage, in später Ausführung. als Zweikreis-Bremsanlage ausgelegt. Die Vorderräder sind mit Scheibenbremsen, die Hinterräder mit Trommelbremsen ausgerüstet.

Fahrzeuge mit Motor B 20: Die Fussbremse ist als Zweikreis-Bremsanlage ausgelegt.

Die Vorderräder sind mit Scheibenbremsen, die Hinterräder mit Trommelbremsen ausgerüstet.

Alle Räder sind mit Scheibenbremsen ausgerüstet.

Der ausgeübte Druck auf das Bremspedal wird über eine Druckstange auf den Kolben im Hauptzylinder übertragen. Der dabei entstehende hydraulische Druck pflanzt sich in der Bremsflüssigkeit zu den Radzylindern fort, deren Kolben nach aussen gepresst werden und die Bremsbacken bzw. Bremsklötze ansetzen.

Die Kombination der verschiedenen Komponenten der Fussbremse ist je nach Ausführung der Bremsanlage verschieden. In den Gruppen werden die zur Fussbremsanlage gehörenden Einheiten sowie der Handbremse ausführlich beschrieben.