Das Lenkgetriebe ist vom Typ » Schnecke und Rolle « Die Schnecke der Lenkspindel ist in zwei Kugellagern, die Rolle der Lenkrollenwelle in zwei Buchsen gelagert.

Aufbau der ZF-Gemmer Schnecken-Rollenlenkung

Eine quer auf der Lenkhebelwelle (10) gelagerte Lenkrolle (7) mit drei umlaufenden Zähnen greift in die Lenkschnecke (4) am Ende der Lenkspindel (2) ein.

Die Schnecke ist als Globoidschnecke ausgeführt, das heisst ihr Durchmesser nimmt zu den Enden hin zu. Damit sind mehrere Gewindeabschnitte bei der Kraftübertragung beteiligt..Die Herstellung einer Globoidschnecke ist im Vergleich zu einer Zylinderschnecke relativ aufwendig und teuer.

zf lenkung schema

  1. Mantelrohr
  2. Lenkspindel
  3. Gehäuse
  4. Lenkschnecke
  5. Nachstellschraube
  6. Gehäusedeckel
  7. Lenkrolle
  8. Nachstellflansch
  9. Schrägkugellager
  10. Lenkhebelwelle
  11. Lenkstockhebel - Pitman arm

ZF-Gemmer Lenkgetriebe in der Modellreihe P1800

v 24729 0

  1. Schraube
  2. Nachstellschraube
  3. Sicherungsmutter
  4. Buchse für Lenkrollenwelle
  5. Gehäusedeckel
  6. Sicherungsring
  7. Sicherungsblech
  8. Oberes Lenkspindellager
  9. Lenkspindeldichtung
  10. Lenkspindel
  11. Buchse für Lenkrollenwelle
  12. Dichtung für Lenkrollenwelle
  13. Lenkstockhebel - Pitman arm
  14. Mutter
  15. Lenkgehäuse
  16. Untere Lenkspindellagerschale
  17. Seitlicher Deckel des Lenkgehäuses
  18. Unteres Lenkspindellager
  19. Scheibe
  20. Ausgleichscheiben -Shims
  21. Lenkhebelwelle mit Lenkrolle

Die ZF-Gemmer Schnecken-Rollenlenkung (in Lizenz von Gemmer).

Übersetzungsverhältnis: 15,5:1