Lenkgetriebe

Seit 1932 fertigt die Zahnradfabrik Friedrichshafen AG (ZF) in Lizenz ZF-Ross Lenkungen für Pkw- und Nutzfahrzeuge. 1937 wird die Produktion von Lenkgetrieben an den neuen Standort nach Schwäbisch Gmünd verlegt. 1953 beginnt dort die Lizenzfertigung von ZF-Gemmer Lenkungen.

VOLVO AB hat ZF-Ross Lenkungen in der Modellreihe PV444 verbaut. ZF-Gemmer Lenkungen dann in den Modellreihen PV544, Amazon, P1800 und 140.

1999 wird die ZF Lenksysteme GmbH als eigenständiges Unternehmen gegründet und zusammen mit der Robert Bosch GmbH als Gemeinschaftsunternehmen geführt (50:50). 2015 übernimmt Bosch alle Anteile und führt das Unternehmen unter dem Namen Robert Bosch Automotive Steering GmbH. Zuvor hat ZF das amerikanische Unternehme TRW übernommen.

Alle Fertigungsunterlagen werden in das technische Archiv von Bosch Classic (vormals Bosch Automotive Tradition) eingegliedert. Dort steht das gesammelte Oldtimer-Wissen auf Anfrage zur Verfügung.

Ersatzteile und Reparaturen

Reparaturen an historischen Lenkgetrieben können von ZF oder Bosch leider nicht durchgeführt werden und Ersatzteile stehen nicht mehr zur Verfügung. Sobald sich die Situation ändern sollte, werden wir gerne berichten.

Ältere Mechaniker mit speziellem Wissen sind leider auch selten. Bitte informieren Sie uns, wenn Sie entsprechende Hinweise haben.

Aufbau der ZF-Gemmer Schnecken-Rollenlenkung

v 24729 0

(in Lizenz von Gemmer).
Eine quer auf der Lenkhebelwelle gelagerte Lenkrolle mit zwei oder drei umlaufenden Zähnen in die Lenkschnecke am Ende der Lenksäule ein. Diese ist als Globoidschnecke ausgeführt, das heisst ihr Durchmesser nimmt zu den Enden hin zu, da die Anzahl der Zähne des Schneckenrades (also der Rolle) zu klein ist, um über den ganzen Schwenkwinkel von etwa 90 Grad in eine zylindrische Schnecke eingreifen zu können.

Übersetzung 15,5:1

Schmierung: Hinterachsöl
P1800: SAE 90, Füllmenge 0,2 Liter
1800S, 1800E/ES: SAE 80, Füllmenge 0,25 Liter
Füllstand regelmässig kontrollieren!

Einstellen der Lenkung

Die Schnecken-Rollenlenkung ist genau in der Mittelstellung der Räder spielfrei. Nur in dieser Stellung darf das Spiel eingestellt werden. Einstellen der Lenkung ausserhalb der Mittelstellung beschädigt die Lenkung!

Dass diese Lenkung bei Einschlag nach links oder oder rechts zunehmend Spiel bekommt, ist konstruktiv bedingt und normal.