Lichtmaschine

Drehstromgenerator S.E.V. Motorola 71270402

14 V 55 A
Ersatz: VALEO 436305

Lieferbare Ersatzteile

  • Hinteres Lager, 10x30x9 mm
  • Halter für Kohlebürsten (ohne Regler)
  • Stator
  • Rotor
  • Schleifring
  • Diodenplatten Plus und Minus
Bezeichnung Nr. xxx
Bürstenplatte, vollständig xxx xxx
Kohlebürsten, Satz mit 2 Stück
SV7, 4,5x6,5x14 mm
- SV7
Druckfeder xxx xxx
Ring-Rillenlager, am Antrieb
6203 2RS1
17x40x12 mm
xxx xxx
Ring-Rillenlager, am Schleifring
6201 2RS1
12x32x10 mm
xxx  

Regler, mechanisch
Regler, elektronisch

Diese Lichtmaschine wurde auch in bestimmten Typen der Modellreihen 140, 164 und 200 installiert.

Die Firma S.E.V. Motorola gehört heute zur VALEO Gruppe.

Drehstromgenerator BOSCH 0 120 400 756

K 1 (R) 14 V 55 A
Ersatz: BOSCH 1 26 600 104, 1 126 610 045

Lieferbare Ersatzteile

  • Stator
  • Rotor
  • Kühlkörperplatte BOSCH 1 125 715 051

Verschleissteile

Bezeichnung BOSCH Nr. xxx
Bürstenplatte, vollständig 1 124 336 042 xxx
Kohlebürsten, Satz mit 2 Stück
T 5x W 10x L 17 mm
1 127 014 009 BX 161/182/190
Druckfeder 1 124 652 000 xxx
Ring-Rillenlager, am Antrieb
17x40x12 mm
1 900 905 281 6203 2RS1
Ring-Rillenlager, am Schleifring
12x32x10 mm
1 120 900 001  6201 2RS
Schleifring
Aussendurchmesser: 32 mm
Innendurchmesser: 17 mm
Länge: 22 mm
 1 125 884 048  
Diode 1 125 320 025  
Diode 1 125 320 035  
Diodenplatte mit Erregerdiode 1 121 099 007  
Entstörkondensator, 2,2 μF 100 V 0 290 800 012  
Regler, mechanisch, Wegbau 1 190 601 006  
Kühlkörper, vollständig 1 125 715 064  

Diese Lichtmaschine wurde auch in bestimmten Typen der Modellreihen 140, 164 und 200 installiert.

Lichtmaschinen - B 20 E/F

Die Modelle VOLVO 1800E und Volvo 1800ES wurden mit diesen Drehstrom-Lichtmaschinen und Reglerschaltern ausgerüstet.

Weiterlesen...

Lichtmaschine - Störungssuche

FehlerStörungsursache
Lichtmaschine lädt nicht auf.
  • Abgenutzter oder zu wenig gespannter Lüfterriemen.
  • Abbruch im Ladekreis.
  • Abgeschliffene Bürsten.
  • Abbruch in der Polläuferwicklung.
  • Abbruch in der Sperrdiode.
  • Defekter Reglerschalter.
Aufladung schwach oder unregelmäßig.
  • Abgenutzter oder zu wenig gespannter Lüfterriemen.
  • Intermittierender Abbruch im Ladekreis.
  • Abgeschliffene Kohlebürsten.
  • Abbruch oder Kurzschluß in einer oder mehreren
  • Gleichrichterdioden. Abbruch in einer Diode verringert den Ladestrom mit ca. 5 A. Kurzschluß in einer Diode begrenzt den Ladestrom der Lichtmaschine auf 7-8 A und bewirkt einsummendes Geräusch in der Lichtmaschine.
  • Teilweiser Kurzschluß im Klauenpolläufer.
  • Abbruch oder Kurzschluß im Ständer.
  • Defekter Reglerschalter.
Zu hohe Aufladung.
  • Defekter Reglerschalter.
  • Defekte Anschlüsse an Reglerschalter oder Lichtmaschine.
  • Kurzschluß in der Sperrdiode.
Störende Geräusche in der Lichtmaschine.
  • Abgenutzter Lüfterriemen.
  • Lose Riemenscheibe.
  • Verschlissene Lager.
  • Kurzschluß in einer oder mehreren Gleichrichterdioden.
  • Riemenscheibe der Lichtmaschine im Verhältnis zur Riemenscheibe auf der Kurbelwelle falsch eingestellt; Keilriemen läuft nicht in der Flucht.
Ladestrom-Kontrolleuchte brennt.
  • Magnetschalter gestört
  • Schlechter Kontakt an den Kohlebürsten
  • Leitungsschaden an der Erregerwicklung
  • Die Ankerwelle klemmt in ihren Lagern
Ladestrom-Kontrolleuchte glüht.
  • Spannungsabfall in der Sicherungsdose
[[TP 10455; 1.500; 12.1968]]  

Keilriemen überprüfen

Solange die Stromversorgung stimmt und kein Riemen quietscht, kümmert sich keiner um den Keilriemen. Aber auch der Keilriemen ist ein Verschleissteil mit begrenzter Lebensdauer.

Bei Verschleisserscheinungen an den Flanken (Absatz), Rissen oder sehr hartem Gummi sollte man den Keilriemen sofort erneuern. Da Gummi auch altert, sollte man den Riemen in regelmässigen Abständen (alle paar Jahre, je nach Laufleistung) wechseln.

Dies alles beugt teuren Schäden am Motor durch Überhitzung oder anderem Ärger vor.

Weiterlesen...