VOLVO 1800ES Modelljahr 1973, Jahrescode Y
Chassis 3.070 bis 8.077, Stückzahl 5.007
Produktion Von 1972-08 bis 1973-07-27 Produktionsende
Motor B 20 E
91 DIN-kW / 135 SAE-PS / 124 DIN-PS
Motor für USA und CND B 20 F
85 DIN-kW / 125 SAE-PS/ 115 DIN-PS
angepasst an Kraftstoff mit 91 Oktan
Vergaser Elektronische Benzineinspritzung (D-Jetronic von BOSCH)
Ölkühler entfällt
Elektrische Anlage 12 V
Lichtmaschine Drehstromlichtmaschine 55 Ah
Batterie 60 Ah
Getriebe

435 - Viergang-Getriebe M 41 mit Overdrive mit verstärkter Gelenkwelle
Hinterachse 4,3:1
436 - Automatik-Getriebe BW 35 optional
Hinterachse 3,91:1

Übersetzung 1. Gang geändert um die Traktion zu verbessern

Bremsen Vierrad-Zweikreis-Scheibenbremsen (Typ 2 x 3)
Innenausstattung Drehzahlmesser bis 6.500 U/min
Polsterung Leder (Connolly): Sitz- und Rückenflächen der Vordersitze
Vinyl: Seiten der Vordersitze, Rücksitze
Feuerresistente Bezüge
Karosserie  
Radstand 2.450 mm
Spur 1.315 mm vorn; 1.315 mm hinten
Leergewicht 1.140 kg
Räder Stahlräder 5 1/2 J 15 ", mit eckigen Löchern und Chromzierring wie bei Modell 164
Bereifung Gürtelreifen 165 HR x 15
Wendekreisdurchmesser 10 m

Übrigens: 1973 wurden in Schweden neue Kennzeichen eingeführt.

Ausstattung | Änderungen

Vorgezogener Kühler
Kühlergrill ABS schwarz statt Aluminium
Beleuchtete Wippschalter links vom Lenkrad
Beide Embleme am Heck nebeneinander
Rechtsgelenkte Fahrzeuge wahlweise auf mit automatischem Getriebe erhältlich
Neue Schalter für Rückfahrscheinwerfer und Sicherheitsgurtsignal auf dem manuellen Schaltgetriebe
Neuer Schalter für Anlasssperre, Rückfahrscheinwerfer und Sicherheitsgurtsignal auf dem automatischen Getriebe
Geänderte Kennzeichenbeleuchtung
Halogenscheinwerfer (H4)
Scheibenwischer verstärkter Antrieb, vergrössertes Wischfeld (10 %)
Stahlrohr als Flankenschutz in den Türen
Verstärkte Stossfänger für US-Markt, damit ist das Fahrzeug 10 cm länger

Ab Karosserie-Nummer 6.520 wurde die Karosserie in drei Schichten lackiert. Zu Versuchszwecken wurden bereits vorher Karosserien der Serien 140, 164 und 1800 dreifach lackiert. Bei den betreffenden Fahrzeugen ist eine Codebezeichnung in die Karosserie eingestanzt.
[[Quelle: Werkstatt-Rundschreiben P-80-27, April 1973]].

Ab Fahrgestell-Nummer 6.841 wurden bei Fahrzeugen mit Girling-Radbremsen für die Vorderradbremsen Beläge mit grösserer Bremsfläche (166 statt 150 cm² und für Hinterradbremsen Beläge aus neuem Material eingeführt. Der hintere Bremssattel ist gegen Quietschneigung beim Bremsen mit Dämpfscheiben versehen worden.
[[Quelle: Werkstatt-Rundschreiben P-51-21, Mai 1973]]

Farbpalette

Lack; Bezüge; Teppich
42 California white, Light blue, Blue
42 California white, Black, Blue
42 California white, Hide Brown, Brown
46 Red, Black, Red
105 Gold metallic, Gold, Brown
107 Sun yellow, Black, Brown
110 Cypress green, Gold, Brown
111 Light blue metallic, Black, Blue
111 Light blue metallic, Light, Blue
113 Orange, Black, Brown
115 Sea green (Grönblå), Hide brown, Blue