Sir Roger Moore

The Saints' Famous Volvo P1800 '71 DXC'

© The Saint

After 40 years now back on the road. The ‘Original’ TV Saint Car 71 DXC has undergone a full restoration and was unveiled at the Classic Motor Show 2012 by Malcolm Christopher, a member of the original crew who produced the TV Series, ‘The Saint’.

Click on and read the conplete timeline from 'as found' to back on the road for more adventures.

Simon Templar - The Saint

Sir Roger Moore war der Darsteller von »Simon Templar«, der auch als »The Saint« bekannt ist.

The white VOLVO P180...
A breakneck race by ...
A french nail in the...
A very usefull equip...

The Saint Works of Leslie Charteris and the Adventures of Simon Templar

The Saint's Volvo 1800

The Saint and his Volvo 1800

The "Cars of the Stars" museum in Keswick, Great Britain has the official 'Saint' car on display. Their car is the fully restored 1964, registration 77 GYL, with a giant Saint logo on the hood. Unfortunately the museum is now closed

The Saint on YouTube

ARTE TV

ARTE TV zeigte 21 Episoden des Serienklassikers Simon Templar mit dem Klassiker VOLVO P1800 vom 5. September bis zum 4. Oktober 2011

Informationen: arte.tv

The famous VOLVO P1800

Das weisse Sportcoupé VOLVO 1800, Simon Templar (Roger Moore) and Shell-Jack

In der Süddeutschen Zeitung vom 5. September 2011 schreibt Jan Füchtjohann: «Templar ist eine Art James Bond ohne Superschurken und Gimmicks, wenn man von seinem weißen Volvo P1800 absieht. Gespielt wurde er von Roger Moore, der sich in dieser Rolle schon mal an ein Leben als Luxus-Abenteurer und Frauen-Schwarm gewöhnte. Dass die putzige Verbrecherwelt Templar im Englischen ehrfürchtig The Saint (den Heiligen) nennt - so lautet auch der Originaltitel -, liegt an dessen Initialen S.T. Das ist auch angesichts von Moores post-koitaler Coolness im Umgang mit den Damen ironisch zu verstehen.»

Jan Füchtjohann verrät uns aber auch: «Überhaupt hat die Serie einen großartig ironischen Charme: Wie Templar am Anfang immer direkt mit dem Publikum spricht, als seien wir alte Vertraute. Wie dann jedes Mal irgendwer erklärt, das sei doch “der berühmte Simon Templar” - in der Originalfassung blickt Moore in diesen Momenten in die Kamera, und über seinem Kopf erscheint ein Heiligenschein.»

Wer diese geniale Szene sehen möchte, der wende sich vertrauensvoll an YouTube